HUMONDE - Zeitschrift für eine humane Welt und Wirtschaft

Beiträge zum Thema
Leben & Werte

30.3.2006 · Bürger & Staat · Leben & Werte

Vom rechten Gebrauch der Freiheit

Die diabolische Potenz der Angst

Vortrag von Dr. Heribert Prantl

Ein „bisschen Folter“ zugunsten innerer Sicherheit genießt hierzulande breite Sympathie. Für Heribert Prantl ist diese Feindstrafrechtslehre eine Entwertungs- und Entwürdigungslehre und noch mehr eine Gewaltspiralen-Strategie. Soziale Sicherheit dagegen beseitigt Angst und damit wächst die Sicherheit.

> weiter

2.6.2005 · Leben & Werte

Briefe an den Reichtum

Carl Amery und zwei Briefe von Hans Olbrich

Buchbeitrag von Hans Olbrich

Am 24. Mai 2005 starb Carl Amery. Wir trauen nicht nur um den bis zuletzt kämpferischen Geist für eine humane Welt, sondern auch um einen Mentor von Humonde. Am 9. März präsentierte er bei einem seiner letzten öffentlichen Auftritte das von ihm herausgegebene Buch „Briefe an den Reichtum”. Neben ihm saß Hans Olbrich, der seinen Text aus diesem Buch vorlas: „An einen jungen Freund - Ermunterung zum Abstand”. Hier finden Sie diesen Text in voller Länge. > weiter

23.5.2005 · Leben & Werte

Alternativen die sich rechnen

Interview von Jörg Altekruse

Nach 25 Jahren „Right Livelihood Award“-Stiftung zieht deren Gründer, Jakob von Uexküll, eine gemischte Bilanz. Die Preisträger hätten heute sicherlich viel mehr Publizität und gelten bisweilen gar als der neue Mainstream. Gleichzeitig nehmen aber auch die Widerstände zu, weil machtvolle Interessern bedroht sind. > weiter

1.2.2005 · Leben & Werte

Dostojewski und die Macht des Geldes

Vortrag von Prof. Dr. Eugen Drewermann

Es war weder der erste Vortrag noch der erste Beitrag zum Thema Geld von Eugen Drewermann. Die Deutsche Dostojewski-Gesellschaft und die Spielbanker in Wiesbaden hätten also gewarnt sein müssen vor dem Mann, der schon anderenorts der Macht des Mammons mit ebenso analytischer wie wortgewaltiger Schärfe in den Weg getreten war. > weiter

28.10.2004 · Leben & Werte

Eigenverantwortlich geschossen

Tod in einer Zürcher Bank

Kommentar von Mathias Greffrath

Helmut Binggeli betritt am Montag pünktlich um acht Uhr die Filiale der Zürcher Kantonalsbank am Tessiner Platz, geht in den Sitzungsraum der Abteilung Vermögensmanagement, in der er seit 2001 arbeitet, in ungekündigter Stellung und mit guten Referenzen. Dort zieht er seine Armeepistole 49, die er als Sanitätsreservist zu Hause aufbewahrt und die er mit Neunmillimeter-Teilmantelgeschossen geladen hat. > weiter

19.10.2004 · Leben & Werte

„Reicher, fetter und nicht glücklicher“

Ein Gespräch mit Gary Gardner zum neuen Worldwatch-Bericht

Interview von Ralf Willinger

Wir brauchen nicht mehr Geld, sondern mehr Lebensqualität. Psychologen haben in Studien herausgefunden, was uns wirklich glücklich macht: Neben der Befriedigung unserer materiellen Grundbedürfnisse wie Essen, Trinken oder Wohnraum brauchen wir vor allem gute Beziehungen zu unseren Mitmenschen, eine gute Gesundheit, das Gefühl von Sicherheit und die Freiheit, um unsere Potentiale entfalten zu können. Warum werden unsere Volkswirtschaften nicht auf diese elementaren Bedürfnisse ausgerichtet, statt auf die Anhäufung von immer mehr Reichtum? > weiter

1.8.2004 · Leben & Werte

Schweizer Schuldnerberater müssen Schuldienst machen

Wachstum durch Schulden

Artikel von Mathias Binswanger

Schweizer Jugendliche verschulden sich immer mehr. Jetzt gibt’s Nachhilfeunterricht. Ganz schön praktisch. > weiter

1.8.2004 · Leben & Werte

Konkurrenz für zwei Konkurrenten: Die zweite Supermacht

Geseko von Lüpke im Gespräch mit Nicanor Perlas

Interview von Dr. Geseko von Lüpke

Ein „Tiefgespräch“. Ganz schön ganzheitlich. > weiter

1.6.2004 · Leben & Werte

„Alles Globale hat lokale Wurzeln“

Ein Gespräch mit der indischen Physikerin Dr. Vandana Shiva

Interview von Dr. Geseko von Lüpke

Gespräch mit der indischen Physik-Professorin und ökologischen Aktivistin Dr. Vandana Shiva über Wurzeln der weltweiten Verwerfungen und Wurzeln des möglichen Wandels. Macht Mut. > weiter